Aus dem Stallalltag

Grundlektionen der Bodenarbeit mit Loana und Anja Rudolf

Last Updated on 03/03/2017 by CurleyInspire

Klein Loana entwickelt sich wirklich gut.

Dennoch wird hatte ich das Gefühl, dass es Zeit war. für einige Grundlektionen in der Bodenarbeit. Sie ist mit ihren 5 Jahren nun auch definitiv kein Baby mehr sondern ein Teenager 😉

Und der wir langsam auch etwas aufmüpfig *lach*

Deshalb hatten wir am Freitag einen Termin mit Anja Rudolf.

In dieser Unterrichtseinheit haben wir erst einmal an der Basis gearbeitet. Nämlich dem korrekten Führen und stehenbleiben.
Gar nicht so einfach aber nach ein paar mal üben hatte die kleine Maus es auch verstanden.

Unser Problem:
Loana lässt mich keinen Raum. Den beansprucht sie für sich 😉
Es galt nun, sich diesen Raum “zurückzuerobern”.
Auch hat sie immer wieder beim stehenbleiben ihren Kopf zu mir gedreht und mich ab und zu versucht zu schubsen.
Anja hat uns gezeigt, wie man zwar liebevoll aber bestimmt ihren Kopf immer wieder wegschieben kann um mir meinen Raum zu nehmen.

Die Führposition:

In diesem Bild ideal gezeigt.
Das Führseil hängt durch und erzeugt keine Spannung. Das Pferd läuft im gleichen Tempo mit.

Hatte ich das Gefühl, dass ich sie hinter mir herziehen muss, kam von hinten ein kleiner Impuls mit der Gerte. Wurde sie zu schnell und wollte mich überholen hob ich etwas die Hand. Half das nicht hob ich die Gerte hoch um sie so vorne zu begrenzen.

Die Führposition

Die Hinterhand kontrollieren

Gefiel ihr so gar nicht.
In dieser Übung ging es darum, dass sie, sobald man auf die Hinterhand blickt, mit dieser weicht. Und zwar ohne nach vorne zu laufen/auszubrechen.
Einfach nur mit dem Po ein Stück zur Seite 🙂
Das klang einfacher als gedacht.
Zudem wollte sie das partout nicht mit dieser fremden Frau machen. Die fand sie doof. Wollte ja schließlich auch mal was von ihr und setzte dies durch.
Für die schon recht selbstbewusste Maus ging das in ihren Augen gar nicht.
Der manchmal hilfesuchende Blick zu mir war schon etwas Herzzerreißend, muss ich zugeben.
Aber wenn sie das jetzt nicht lernt, wird sie mir auch dauernd auf der Nase herumtanzen. Und das möchte ich auch nicht 😉

Hier noch einmal mit mir. 

Fazit der Stunde

Ich muss noch bestimmter werden und darf nicht so zögerlich sein, wenn ich etwas von ihr möchte.
Wir sind gerade in einer Phase, in er sie probiert sich auch einmal durchzusetzen. 
Hier gilt es weiter dran bleiben.
Das Training mit Anja Rudolf werden wir sicherlich noch wiederholen 😊
Erlaube deinem Pferd Fehler zu machen
Buck Bannaman

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply