Für's Pferd

Lammfellpads im Test

Last Updated on 19/11/2017 by CurleyInspire

Mattes Lammfellpads sind ganz schön teuer.
Und auch Krämer Pferdesport und Co haben ihre Eigenmarken. Die sind jedoch auch gar nicht sooo billig.

Ich habe mir ein Lammfellpad von Engel Reitsport aus der Schnäppchenabteilung gekauft und mit einer Lammfellschabracke von Mattes verglichen.

Ich musste überrascht feststellen, dass ich sogar knapp 5€ zuviel bezahlt habe, denn mittlerweile bekommt man die Sattelpads im Sale für 49,90€!

Aber ist das Pad das Geld auch wirklich wert und halten die Anbieter ihre Versprechen, die sie in der Beschreibung auch geben?
Das Pad habe ich für 54€ inkl. Versandkosten erworben. Mittlerweile kostet es nur noch 49,90€.

Neu dazugekommen ist nun das Sattelkissen mit Lammfell von Kavalkade für 95,95€. Vielen Dank an Shana von punktepony.und.der.casper. Sie hat mir Ihre Bilder zur Verfügung gestellt.

Reitpad von Engel Reitsport (ca. 64,90€)

Angaben zum Reitpad von Engel

  • Material:
    • 100% echtes Merino Lammfell aus Australien
    • kombiniert mit strapazierfähigem Steppstoff (Baumwolle)
    • Lammfell unten komplett
    • Florhöhe Lammfell: ca. 30mm
    • Fellkranz vorne und hinten
      • Breite ca. 6cm
    • hoch geschnittener Widerrist
    • Klettbefestigungen / Strupfen
    • waschbar bei 30°C mit Fellwaschmittel
    • hochwertiges Marken Produkt von Engel Reitsport
    • Bildmaterial:
      bitte beachten Sie, dass ein Foto oft nur mit medizinisch gegerbtem Fell vorhanden ist, eine Farbtabelle aller möglichen Farben findet ihr weiter unten auf dieser Seite (96 Farbkombinationen)
    • Produktmaße
      • Rückenlänge L (large): ca. 58cm
        • geeignet für 18,0 – 19,5″ Sattel (Warmblut)
        • Maß ohne Fellkranz: 46cm
      • Breite: ca. 40cm 

    Oberseite des Lammfellpads…
    …ist wirklich schön verarbeitet. 
     
    Unterseite Lammfellpad…
    …super schön flauschig
    Was mir besonders gut gefällt…
    …ist der hohe Widerrist. 
    Die Lammfellhöhe…
    …ist nicht so, wie es der Hersteller angibt.
    Ich messe hier (und auch an anderen Stellen) etwas über 20 mm.

     Im Vergleich das Lammfell von Mattes…

    Die Lammfellschabracke ist bereits einige Male in Gebrauch gewesen.
    Das möchte ich hier anmerken.
    Trotzdem komme ich hier, je nachdem wo gemessen wird, auf einen Wert von 25-28 mm.

    Auch das Lammfell selbst ist von Mattes irgendwie anders. Ich würde sagen, dichter.

    Natürlich wird auch hier noch der Langzeittest veröffentlicht. Dafür müsst ihr uns aber noch ein wenig Zeit geben 😉





    Fazit:
    Update 22.03.2019

    • Das Lammfell von Engel ist ein wenig dünner, als das von Mattes. Allerdings ist dies für mich eher ein Vorteil, weil ich gar nicht so viel Platz für ein so dickes Pad habe 😉
    • Die Verarbeitung ist bei beiden Fellen super. 
    • Das Pad von Engel ist mehr als die Hälfte günstiger als das von Mattes (64,90 € vs ca. 134 €)
    • Beide Lammfelle sind schon seit 2017 in Gebrauch. 
    • Das Lammfell von Mattes zeigt nun leichte Abnutzungserscheinungen. Es wird allerdings auch direkt auf den Pferderücken gelegt und regelmäßig gebürstet und gewaschen. 

    You Might Also Like...

    No Comments

      Leave a Reply