Turniere

Unser Turnier in Mannheim Sandhofen

Last Updated on 20/07/2015 by CurleyInspire

Es kann bekanntlich nicht immer alles glatt laufen…

Aber an diesem Tag war Barba zwar aufgeregt, stieg aber ohne mit der Wimper zu zucken in seinen PferdeanhĂ€nger 🙂
Ich hab mich so darĂŒber gefreut. Stressfrei stand er da und mampfte seinen Hafer, den ich zuvor in die Futterkrippe gelegt hatte.

Auf dem Turnier angekommen, war er anfangs ein wenig nervös. Seine Aufregung legt sich aber immer, sobald ich im Sattel sitze.
Auf dem Abreiteplatz fing es dann auch gleich an zu regnen. Kurz vor Beginn der PrĂŒfung um 8:00 Uhr wurde uns mitgeteilt, dass die PrĂŒfung am Vorabend auf 8:30 Uhr gelegt wurde. Da hatte ich natĂŒrlich nicht noch einmal nachgeschaut. Also wieder Schritt reiten.

Als das erste Starter-Paar (wir waren Nr.3) in die Halle ging, begann ich, Barba noch einmal aufzuwecken. Er war so dermaßen tiefenentspannt, dass ich eher die BefĂŒrchtung hatte, dass er mir unterwegs einschlĂ€ft.
In der Halle angekommen keine Spur von NervositÀt! Ich trabte und galoppierte noch so lange, bis die Glocke lÀutete um ihn in Schwung zu halten.
In der PrĂŒfung selbst war er dann im Galopp ein wenig zĂ€h und auch das Viereck verkleinern hĂ€tte schöner sein können aber ok. Job gut gemacht. Sichtlich zufrieden mit Barba ritt ich aus der Halle. Als dann das Ergebnis kam, fiel ich aus allen Wolken. 5,4! Ich war gar nicht wĂŒtend, sondern einfach traurig darĂŒber, weil Barba seinen Job so gut gemacht hatte, wir keine großen Patzer in er PrĂŒfung hatten und mit einer solchen Note so abgestraft wurden. Wir sind noch lange nicht perfekt und das flotte vorwĂ€rts Laufen hat Barba auch noch nicht fĂŒr dich gepachtet aber wir haben fleißig geĂŒbt und wie ich persönlich finde, gab es keine schwerwiegenden Fehler.

Zum Abschuss ging er dann auch ganz brav wieder in den HĂ€nger und bekam zur Belohnung ganz viele Äpfel 🙂

Anbei das Video, damit sich jeder selbst einen Eindruck davon machen kann und das Protokoll darunter.
Viel Spaß beim Anschauen!…………………. 🙂

Takt, Losgelassenheit, Anlehnung – Schwung, beginnendes Geraderichten
DurchlĂ€ssigkeit und Gehorsam 
MT laufend auf VH, VVK kaum gezeigt, MS wenig schreitend, sehr gebunden aus der Schulter, Pferd stĂŒtzt sich auf VH
AT insgesamt mĂŒhsam, Anlehnung wenig, wenig Selbsthaltung, AG sehr knapp im Durchsp., wenig fleiß, matt, 2 Angal. sicher und gehorsam,  MG wenig gefordert

Sitz, Hilfegebung, GefĂŒhl und Einwirkung des Reiters
Aufwenidiges Treiben von Oberkörper aus, Reiterin muss sich mehr auf die Bewegung des Pferdes einlassen, Sitz gegen die Beweg. kommt in RĂŒckenlage, klopfende US, lange ZĂŒgel  –> ZĂŒgelmaß der jeweiligen Lektion und gangm. anpassen

Einfluss des Reiters auf das Gerittensein des Pferdes/Ponys und auf die AusfĂŒhrung der Aufgabe und Lektion
GA gerade VO (Volte): auf VH, Pferd wird eng, Taktverlust
SL (Schlangenlinie) wenig ST (Stellung) und LB (LĂ€ngsbiegung) erkennbar

Gesamtbeurteilung
Ein braves Pferd, muss jedoch durch einen tieferen und aktiveren Reitersitz der Reiterin mehr an die Hilfen angeschlossen werden, muss mehr zur Selbsthaltung kommen, MaultÀtigkeit muss verbessert werden.

Note 5,4


You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply