Turniere

Unser Turnier in Mannheim Sandhofen

Last Updated on 20/07/2015 by CurleyInspire

Es kann bekanntlich nicht immer alles glatt laufen…

Aber an diesem Tag war Barba zwar aufgeregt, stieg aber ohne mit der Wimper zu zucken in seinen Pferdeanh├Ąnger ­čÖé
Ich hab mich so dar├╝ber gefreut. Stressfrei stand er da und mampfte seinen Hafer, den ich zuvor in die Futterkrippe gelegt hatte.

Auf dem Turnier angekommen, war er anfangs ein wenig nerv├Âs. Seine Aufregung legt sich aber immer, sobald ich im Sattel sitze.
Auf dem Abreiteplatz fing es dann auch gleich an zu regnen. Kurz vor Beginn der Pr├╝fung um 8:00 Uhr wurde uns mitgeteilt, dass die Pr├╝fung am Vorabend auf 8:30 Uhr gelegt wurde. Da hatte ich nat├╝rlich nicht noch einmal nachgeschaut. Also wieder Schritt reiten.

Als das erste Starter-Paar (wir waren Nr.3) in die Halle ging, begann ich, Barba noch einmal aufzuwecken. Er war so derma├čen tiefenentspannt, dass ich eher die Bef├╝rchtung hatte, dass er mir unterwegs einschl├Ąft.
In der Halle angekommen keine Spur von Nervosit├Ąt! Ich trabte und galoppierte noch so lange, bis die Glocke l├Ąutete um ihn in Schwung zu halten.
In der Pr├╝fung selbst war er dann im Galopp ein wenig z├Ąh und auch das Viereck verkleinern h├Ątte sch├Âner sein k├Ânnen aber ok. Job gut gemacht. Sichtlich zufrieden mit Barba ritt ich aus der Halle. Als dann das Ergebnis kam, fiel ich aus allen Wolken. 5,4! Ich war gar nicht w├╝tend, sondern einfach traurig dar├╝ber, weil Barba seinen Job so gut gemacht hatte, wir keine gro├čen Patzer in er Pr├╝fung hatten und mit einer solchen Note so abgestraft wurden. Wir sind noch lange nicht perfekt und das flotte vorw├Ąrts Laufen hat Barba auch noch nicht f├╝r dich gepachtet aber wir haben flei├čig ge├╝bt und wie ich pers├Ânlich finde, gab es keine schwerwiegenden Fehler.

Zum Abschuss ging er dann auch ganz brav wieder in den H├Ąnger und bekam zur Belohnung ganz viele ├äpfel ­čÖé

Anbei das Video, damit sich jeder selbst einen Eindruck davon machen kann und das Protokoll darunter.
Viel Spa├č beim Anschauen!…………………. ­čÖé

Takt, Losgelassenheit, Anlehnung – Schwung, beginnendes Geraderichten
Durchl├Ąssigkeit und Gehorsam 
MT laufend auf VH, VVK kaum gezeigt, MS wenig schreitend, sehr gebunden aus der Schulter, Pferd st├╝tzt sich auf VH
AT insgesamt m├╝hsam, Anlehnung wenig, wenig Selbsthaltung, AG sehr knapp im Durchsp., wenig flei├č, matt, 2 Angal. sicher und gehorsam,  MG wenig gefordert

Sitz, Hilfegebung, Gef├╝hl und Einwirkung des Reiters
Aufwenidiges Treiben von Oberk├Ârper aus, Reiterin muss sich mehr auf die Bewegung des Pferdes einlassen, Sitz gegen die Beweg. kommt in R├╝ckenlage, klopfende US, lange Z├╝gel  –> Z├╝gelma├č der jeweiligen Lektion und gangm. anpassen

Einfluss des Reiters auf das Gerittensein des Pferdes/Ponys und auf die Ausf├╝hrung der Aufgabe und Lektion
GA gerade VO (Volte): auf VH, Pferd wird eng, Taktverlust
SL (Schlangenlinie) wenig ST (Stellung) und LB (L├Ąngsbiegung) erkennbar

Gesamtbeurteilung
Ein braves Pferd, muss jedoch durch einen tieferen und aktiveren Reitersitz der Reiterin mehr an die Hilfen angeschlossen werden, muss mehr zur Selbsthaltung kommen, Mault├Ątigkeit muss verbessert werden.

Note 5,4


You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply