Unser Weg aus dem Headshaking Woche 7
Headshaking

Unser Weg aus dem Headshaking – 7 Woche

Last Updated on 24/04/2022 by CurleyInspire

Montag, 11.09.2017

Barba hat sich heute auf der Koppel ausgiebig mit Loana ausgetobt.
Die zwei sind auf Ihrer Weide galoppiert wie die Bekloppten 😉

Da ich heute Loana und noch das Pferd einer Freundin geritten bin, wurde mit Barba nur gekuschelt. Er hat mich auch ganz dolle zurĂŒck gekrault 🙂

Dienstag, 12.09.2017

Eigentlich war es heute nicht ganz so sein Tag.

Er hat beim Putzen wieder angefangen mit dem Kopf zu schlagen und versuchte auch gleich auf den Paddock zu flĂŒchten. Dort schlug er auch immer mal wieder nervös mit dem Kopf.

Egal dachte ich mir, einfach mal weiter machen…

Und so bekam er Sattel und Trense drauf.

Am Longierplatz angekommen, dauerte es nicht lange und er schoss buckelnd los! Kein wunder, hatte er doch schon seit fast 5 Wochen keinen Sattel mehr auf seinem RĂŒcken gehabt!
Und da ist Barbapapa auch sehr eigen und buckelt grundsĂ€tzlich immer, wenn man ein paar Tage mal nicht drauf saß 😉
Man muss ihn eben auch zu nehmen wissen đŸ˜‰

Hier mal 2 Videos vom Longieren selbst:

Und weil das ganz gut geklappt hat, beschloss ich, mich unter strengen Vorsichtsmaßnahmen auch wieder einmal drauf zu setzen 🙂 Zugegeben ungewohnt aber doch schön, wenn man wieder auf seinem eigenen Pferd sitzen kann ohne, dass man aufpassen muss, nicht gleich einen Nasenbruch aufgrund des Kopfschlagens erleiden zu mĂŒssen.

Aber ĂŒberzeugt Euch selbst von unserem ersten Reitversuch nach ĂŒber  Wochen:

Mittwoch, 13.09.2017

Nach dem gestrigen Programm, durfte sich Barbapapa heute erholen 😊
Unser Futterplan bleibt unverÀndert:
Morgen und Abend jeweils einen 3/4 Messlöffel Daily, sowie eine Kapsel Proanthocyane und ca. 40 g Fermentgetreide.

Donnerstag 14.09.2017

Heute hat es im Stall geschĂŒttet wie aus KĂŒbeln!

Und da ich mich nicht ohne Barba abzulongieren drauf traue, hatte er heute eben wieder einen freien Tag und genoss die Zeit beim tÀglichen Grasen.

Freitag, 15.09.2017

FĂŒr heute war ein erneuter Reitversuch eingeplant.

Wir mĂŒssen langsam wieder anfangen, denn ich habe auf unserer Anlage auf der wir 450€ im Monat bezahlen keinerlei Möglichkeit mein Pferd in die FĂŒhranlage zu stellen oder ihn im Winter zu longieren, da es keinen Longierzirkeln gibt, auf dem man auch im Winter sein Pferd unbeschadet longieren könnte.

Zudem geht es Barba auch zunehmend besser, so dass ich es auch so verantworten kann.

Heute war es wirklich gut drauf! So gut, dass er stÀndig gebockt hat, was ich wiederum nicht ganz so witzig fand.
Ansonsten war er beim Ablongieren gut drauf und hat nicht mit dem Kopf geschlagen 🙂

Leider ist der Film mit dem Reitversuch nicht ganz so gelungen, weil man mich im Schatten nicht sieht.
Aber als kleine Dokumentation hoffe ich, dass es dennoch reicht 🙂

Wir sind sogar ein klein wenig getrabt 🙂

Samstag, 16.09.2017

Dieser Tag war wirklich spannend, denn heute kam der Hufschmied!

Der letzte Termin ist auch schon etwas ĂŒber 7 Wochen her. Das war demnach noch vor unserer Dokumentation 🙂

Der letzte Termin war wirklich grausam. Unser eigentlicher Schmied kam nicht, weil er einen Herzinfarkt erlitten hatte, also kam eine Vertretung.
Barbpapapa hat es ja nicht so mit fremden Leuten, wie viele vielleicht schon wissen. Noch dazu kam ja sein stĂ€ndiges KopfschĂŒtteln.
Kurz gesagt, der Termin war alles andere als angenehm.
Barba wollte eigentlich stĂ€ndig wegrennen, was er einmal auch geschafft hatte – nĂ€mlich in die leere Heubox.

Das Schlagen mit dem Kopf wirkte sich natĂŒrlich auch auf das Beschlagen aus. Er zog dauernd seine Hufe weg. Noch dazu ging ja die Bewegung des Kopfschlagens durch den ganzen Körper, was man ganz besonders beim Aufhalten der Hinterbeine merkte. Mein Mann stand direkt vor Barba um ihn zu beruhigen und am Weglaufen zu hindern 😉

Alles in Allem kein angenehmer Termin und auch ziemlich gefÀhrlich.

An diesem Samstag war es fast wie immer. Ein oder zwei Mal zuckte er noch mit dem Kopf. Ansonsten blieb es beim ĂŒblichen gehampel (kein Wunder, hatte ich ihn doch von der Graskoppel entfĂŒhrt 😉 )

Sonntag, 17.09.2017

Da ich heute in meinem Verein bei der Weinkerwe zum Dienst eingetragen war, beschrĂ€nkte sich mein Besuch nur noch darauf, Abends nach Dienstende in den Stall zu fahren und das Futter fĂŒr meine Pferde zu richten .

Hier noch ein lustiges Foto vom Mittag, welches ich zugeschickt bekommen habe.
WÀhrend Barba döst, hat Loana alles im Blick *lach*

Hier geht es zu Woche 8

“Count your rainbows not your thunderstorms”

 

You Might Also Like...

1 Comment

Leave a Reply