Unser Weg aus dem Headshaking April 2018
Headshaking

Unser Weg aus dem Headshakking – April 2018 – Barbapapa muss operiert werden

Last Updated on 08/05/2022 by CurleyInspire

 

Freitag, 06.04.2018

Barba hat eine neue Nachbarin, die sich ziemlich stark darĂŒber aufregt, dass sie nicht an sein Futter kommt 🙂 Ihn lĂ€sst sowas ja völlig kalt.😉😊

Sonntag, 08.04.2018

An diesem wunderschönen Sonntag hatte ich heute an alles gedacht, nur nicht das, dass ich mich Vormittag schon in der Tierklinik befinden wĂŒrde.
Barbapapa ging es so schlecht dass wir nur wenige Zeit spĂ€ter nachdem der Tierarzt kam, in die Tierklinik fuhren. 
Nach einer Untersuchung und Behandlung wurde er mit einer Infusion in die Box gestellt. Der Darm hatte sich verlagert.Wir hofften, dass sich das Problem selbst löst. Nur 2 Stunden spĂ€ter verschlechterte sich sein Zustand zunehmend und er wurde operiert. Jetzt muss sich zeigen ob die heutige OP erfolgreich war.
So hatte ich mir meinen Sonntag nicht vorgestellt und Barbapapa wohl auch nicht.

Montag, 09.04.2018


Der Tag nach der OP.
NatĂŒrlich hatte ich gleich am Vormittag in der Klinik angerufen um mehr Informationen zu bekommen.

Es war eine Nieren-Milzband-Verlagerung.
Eine Studie der Uni Giessen zeigt, dass diese Kolik-Art besonders besonders hĂ€ufig bei großrahmigen Wallachen auftritt mit einem Durchschnittalter von 10,4 Jahren. Barbapapa ist nur 13 Jahre alt.
Wir liegen somit voll in der Statistik 😉

NatĂŒrlich bin ich gleich nach der Arbeit in die Pferdeklinik!
Etwas betröppelt stand er in seiner Box, der arme Kerl! 

Vor allem hat aber sein Verdauungssystem noch nicht angefangen zu arbeiten.
Aussage der TierĂ€rztin: “Wir haben alles getan, was wir konnten, jetzt liegt es an ihm”.

Hier noch ein Video von der lieben Toni aus der Nachtschicht 

Dienstag, 10.04.2018  

Sieht alles noch etwas sparsam aus beim Barbapapa. Er findet es ĂŒĂŒĂŒberhaupt nicht gut, dass er in der Klinik ist.  Bei dem traurigen Anblick schmilzt das Pferdemama-Herz!   Vor allem aber, weil er mir auch heute wieder die ganze Zeit hinterhergeschaut hat, als ich weggegangen bin.

Und noch ein Video aus der Nachtschicht 🙂

Mittwoch, 11.04.2018  

Barbapapa darf wieder ganz normal fressen. Verdauung hat sich Gott sei Dank wieder stabilisiert und funktioniert 🙂   

Donnerstag, 12.04.2018


Leider nur ein Kurzbesuch. Jeden Tag nach der Arbeit in die Klinik fahren ist ganz schön anstrengend.  Danach will auch noch Loana versorgt werden. Das schlaucht auf Dauer ganz schön. Zumal mit jedem Klinikaufenthaltstag die Kosten steigen.

Montag, 16.04.2018

Heute ist ein toller Tag, denn Barbapapa darf endlich nach Hause!

Groß war die Aufregung!

Ich hatte mir extra einen halben Tag Urlaub genommen.
Am Vormittag stand fĂŒr Barbapapa noch die letzte Visite sowie das Ziehen der Klammern auf dem Plan.
Als ich in seine Box kam, erschrak ich etwas, denn er hatte einen Maulkorb um!
FĂŒr das Ziehen der Klammern wurde er sediert, daher der Fressschutz 😉

Ich erledigte im BĂŒro noch die letzten FormalitĂ€ten und bekam ein Care Paket mit Metacam sowie Gastrogard mit.
Die TierÀrztin meinte, er wÀre was den Magen angeht doch etwas empfindlich, deshalb das Gastrogard.

Barbapapa stand, als ich ihn aus der Box holte, noch sichtlich neben sich. Das machte sich auch beim verladen bemerkbar. Es dauerte ein paar AnlÀufe, bis er im HÀnger war.
Und ab nach Hause!

Dort angekommen muss es eine wahrliche ErnĂŒchterung gewesen sein als er seine mit SpĂ€nen eingestreute Box sah.
Vor allem aber muss er sehr hungrig gewesen sein, denn er fing sofort an die SpÀne zu essen!
“Na toll”, dachte ich mir, “auch nicht im Sinne des Erfinders”.
Schnell holte ich eine Portion Heu ĂŒber die er sich hermachte.

Besonders freute sich aber Loana, dass ihr Barbapapa wieder da war. 😊


Montag 23.04.2018

Heute war die TierÀrztin da.

2 Wochen nach der OP geht es Barbapapa sichtlich gut.
Nur das Ödem will noch nicht so recht verschwinden. Aber das braucht einfach seine Zeit.
Seit heute darf Barbapapa auch ohne Verband sein Leben genießen.

Auch hat er ein Überbein. Hoffentlich bleibt das auch nur ein Schönheitsfehler.

Dienstag 24.04.2018

Der Verband ist nur ab. 
Zeit, um sich mal die Narbe grĂŒndlicher anzusehen.

Ebenfalls ist da noch ein Ödem um die Wunde herum, welches auch noch wandern wird. Bin gespannt wohin. 😉
Hoffentlich einfach nur schnell weg.
Empfohlen wurde mir eine Lymphdrainage, damit die FlĂŒssigkeit besser abtransportiert werden kann. Aber hej, ich habe mit den OP Kosten mein monatliches Pferdebudget weit ĂŒberschritten und ich plane nicht, mich finanziell total ausbluten zu lassen.

Ja, es mag ja sinnvoll erscheinen aber ich habe auch oft das GefĂŒhl, dass wir Pferdebesitzer als wandelnde Geldbörse gesehen werden, die immer Tag der offenen TĂŒr haben!

“Weil es gut fĂŒrs Pferd ist”, kommt als BegrĂŒndung. Na klar! Und schon springt der Geldbeutel auf.
Ich sehe ja ein, dass von dieser “Industrie” viele Menschen leben. DĂŒrfen sie auch. Aber irgendwo ist man selbst auch an einer finanziellen Grenze wo das Hobby aufhört Spaß zu machen.

Mittwoch 25.04.2018

Jeden Tag gehe ich mit Barbapapa spazieren. Vor allem, damit er wieder fit wird uns auch ein bisschen Abwechslung zum schnöden Boxenalltag bekommt.

Ich orientiere mich grundsĂ€tzlich an unserem Plan, jedoch haben wir jetzt schon angefangen ab und zu ein bisschen Gras zu knabbern. 😊

Montag, 30.04.2018


Seit heute haben wir mit dem Grasen begonnen. 
10 min mit beiden Pferden.

Hier noch einmal das Foto der Narbe und ein Bild von der Seite.
Man erkennt deutlich, dass das Ödem nach hinten gewandert ist.

Hier geht es zum nÀchsten Monat

You Might Also Like...

1 Comment

Leave a Reply